Wassergymnastik

  • ist Gymnastik im Wasser
  • ist ein eigenständiges, gesundheitsorientiertes Beweglichkeitstraining
  • ist eine der sanftesten und effektivsten Bewegungsarten
  • weil sich im Wasser die Beweglichkeit der Gelenke schonend erhalten lässt
  • weil im Wasser ein vermindertes Risiko der Überbelastung besteht
  •  weil der natürliche Auftrieb des Wassers eine gelenk- und bänderschonende Alternative zum normalen Training an Land ermöglicht
  •  weil der natürliche Auftrieb zusätzlich auch die Wirbelsäule entlastet
  • weil durch die scheinbare Schwerelosigkeit im Wasser immer alle Muskeln beansprucht werden, auch und gerade die Bauch- und Rückenmuskulatur des Oberkörpers, die sonst oft vernachlässigt wird
  • weil außerdem die Muskulatur und das Herz-Kreislaufsystem gefordert wird
  • weil das Wasser wie ein Gefäßtraining wirkt und die Massagewirkung des Wassers die Durchblutung fördert
  • weil durch den Wasserwiderstand die Entwicklung der Kraft und der Ausdauer erhöht werden kann
  • weil das Gleichgewicht und die Konzentrationsfähigkeit geschult wird
  • eignet sich auch für Nichtschwimmer, da die Wassertiefe unserer Therapiebecken 1,35 m beträgt
  • eignet sich für sportlich ungeübte und ältere Menschen, da sanft und spielerisch ohne Verletzungsgefahr geübt werden kann
Nach einer Erwärmung werden allgemeine Mobilisations- und Kräftigungsübungen durchgeführt. Es wird der Wasserwiderstand genutzt und teilweise sogar durch den Einsatz von Kleingeräten erhöht, um alle Muskeln optimal zu kräftigen. Dabei kann jeder Teilnehmer selbst den Schwierigkeitsgrad entscheiden, indem er mit mehr oder weniger Kraft arbeitet.

Dehn- und Entspannungsübungen, sowie Spiele runden das ganze  ab und fördern den Spaß und das Miteinander in der Gruppe.
logo logo logo logo logo